Stark für den Beruf

Bessere Chancen in der Arbeitswelt

Die Mittelschule bietet den Schülern eine ausgeprägte Berufsorientierung. Damit machen sie bereits frühzeitig erste Erfahrungen im beruflichen Umfeld und lernen so Anforderungen der Wirtschaft umfassend und altersgerecht kennen. Die Schüler können sich zielgerichtet auf die Berufswahl vorbereiten und die Chance, den „richtigen“ Beruf zu finden, wird deutlich größer.

Der Unterricht an der Mittelschule orientiert sich an der Praxis: Bei Betriebserkundungen und Praktika knüpfen die Schüler erste Kontakte zu Betrieben, die auch für eine spätere betriebliche Ausbildung nützlich sind.

Quelle: https://www.km.bayern.de/

An der Mittelschule Furth sind folgende berufsorientierende Maßnahmen etabliert.

Jahrgangsstufe 5/6:

SET - Schüler entdecken Technik

An 6 Nachmittagen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nachmittags zu experimentieren und zu forschen. "SET - Schüler entdecken Technik" bietet eine Ergänzung zum bestehenden Lehrplan und ermöglicht Kindern ohne Lerndruck in die faszinierende Welt der Technik einzutauchen.

(Näheres auch unter Aktuelles)


Jahrgangsstufe 8:

Berufsorientierungscamp

Innerhalb einer 5-tägigen Orientierungswoche erarbeiten die Schüler in außerschulischer Umgebung die Bedeutung von Softskills für den Beruf. Dabei werden die individuelle Informations- und Berufswahlkompetenz insbesondere unter Nutzung der Angebote der Bundesagentur gesteigert.

(Näheres auch unter Aktuelles)

Betriebserkundungen

Die Schülerinnen und Schüler erhalten unter anderem die Möglichkeit, den Arbeitsalltag, die Arbeitsanforderungen und die Berufe in einer Firma direkt vor Ort zu erleben. 

(Näheres auch unter Aktuelles)

Betriebspraktika (2 Wochen)

Die Mittelschülerinnen und -schüler erleben durch die Mitarbeit und Beobachtung im Unternehmen die berufliche Realität und können anhand dieser die eigene Berufsfindung vorantreiben.

Expertenbesuche im Unterricht

Der Kontakt mit außerschulischen Experten und Handwerksmeistern ermöglicht den Schülern einen Einblick in die Anforderungen der speziellen Berufe. Die Schülerinnen und Schüler erkennen ihr Potenzial für dieses Berufsfeld und werden bei Eignung bestärkt, einen solchen Beruf ins Auge zu fassen. 

(Näheres auch unter Aktuelles)


Jahrgangsstufe 9

Betriebserkundungen

Die Schülerinnen und Schüler erhalten unter anderem die Möglichkeit, den Arbeitsalltag, die Arbeitsanforderungen und die Berufe in einer Firma direkt vor Ort zu erleben. 

(Näheres auch unter Aktuelles)

Betriebspraktikum (1 Woche)

Die Mittelschülerinnen und -schüler erleben durch die Mitarbeit und Beobachtung im Unternehmen die berufliche Realität und können anhand dieser die eigene Berufsfindung vorantreiben.

Expertenbesuche im Unterricht

Der Kontakt mit außerschulischen Experten und Handwerksmeistern ermöglicht den Schülern einen Einblick in die Anforderungen der speziellen Berufe. Die Schülerinnen und Schüler erkennen ihr Potenzial für dieses Berufsfeld und werden bei Eignung bestärkt, einen solchen Beruf ins Auge zu fassen. 

(Näheres auch unter Aktuelles)