Brass-Klasse

an der Grund- und Mittelschule

Kooperation im Sinne der musikalischen Förderung

Mit Beginn des Schuljahrs 2018/19 startete an der Grund- und Mittelschule Furth ab Klasse 3 eine Brass-Klasse als Dauerkooperation mit der Villa Musica Altdorf. Ziel ist die zusätzliche musikalische Förderung der Schülerinnen und Schüler.

 

Das Angebot richtet sich vor allem an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3- 5, die beginnen wollen ein Blasinstrument zu erlernen. 

 

Instrumentale Vorkenntnisse sind im Übrigen für die Teilnahme nicht erforderlich, da alle Spieler gemeinsam bei „Null“ anfangen und zusammen in der Gruppe musizieren. Zusätzlich (freiwillig) können sie den Instrumentalunterricht an der Villa Musica in Anspruch nehmen. Mit Unterstützung von Bürgermeister Andreas Horsche wurden die Instrumente im Gesamtwert von rund 6000 Euro von der Erna-Jentsch-Stiftung Furth zur Verfügung gestellt. Alle Schülerinnen und Schüler können diese für einen geringen monatlichen Beitrag das ganze Jahr über „leasen“ und am Ende des Schuljahres entweder wieder zurückgeben, jedoch hoffentlich für den Unterricht weiter ausleihen.

 

Wir freuen uns schon darauf, dass die Brass-Klasse unter Leitung von Frau Christine Westermair mit fortschreitender Spielfertigkeit das Schulleben der Schule zu verschiedenen Gelegenheiten, z.B. am Schulfest mitgestalten wird.

Bei einem „Schnupperprojekt zum Kennenlernen“ bastelten die Kinder gemeinsam mit der Leiterin der Brass-Klasse, Frau Christine Westermair, eine Schlauchtrompete mit richtigem Trompetenmundstück und übten erste gemeinsame Töne.

Über Frau Westermair war in der Landshuter Zeitung zu lesen:

Der 2. Bürgermeister Fürst übergab symbolisch die Instrumente an die ersten SchülerInnen
Der 2. Bürgermeister Fürst übergab symbolisch die Instrumente an die ersten SchülerInnen